Das sind wir

​​​​​Keradonum wurde vor 12 Jahren als operative, gemeinnützige Stiftung gegründet. Spenden an unsere Stiftung sind steuerbefreit. Unser Zweck ist es, zum Wohle sehbehinderter Menschen eine Augenhornhautbank mit eigenem Labor zu betreiben, um dem Mangel an Spenderhornhäute in der Schweiz zu begegnen. 


Tätigkeitsgebiete

Zurzeit ist Keradonum in der Region Mittelland/Nordwestschweiz tätig. Dazu gehören die Kantone SO, AG, BL und die Region Oberaargau im Kanton BE.
Wir zählen zum Organspende Netzwerk Schweiz Mitte, dem auch unsere Partnerspitäler KSA, KSO, BSSO, KSBL und SRO Langenthal angeschlossen sind.


Keradonum-Team

​​​​Die Medizinische Leitung der Hornhautbank hat Dr. med. Helga Reinshagen inne. Sie ist eine ausgewiesene Expertin im Bereich der Krankheiten des vorderen Augenabschnittes und selbständige Augenärztin und -chirurgin. Zusammen mit dem Treuhand- und Finanzspezialisten Christian Emmenegger führt sie die Geschäfte. Das dritte Mitglied des Geschäftsausschusses ist Dr. med. Cyrill Jeger, Hausarzt in Olten und gleichzeitig Stiftungsratspräsident von Keradonum. 

Dr. med. vet. Isabelle Not ergänzt das Team in den Bereichen Quality Management, Fundraising und Kommunikation. Unser mobiles Entnahme-Team von 6 – 8 Personen steht unter der Leitung der langjährigen Laborchefin Melanie Christen, TOA mit Spezialgebiet Ophthalmologie.
​​​​​​​
Neben der praktischen Arbeit informieren wir die Öffentlichkeit mit Unterstützung unserer Botschafter aus Kultur und Sport über die Hornhautspende im Allgemeinen. Wir bedanken uns insbesondere bei:
​​​​​​​Pedro Lenz, Kilian Ziegler, Lisa Christ und Michelle Gisin.

Geschäftsausschuss

Cyrill Jeger
Helga Reinshagen
Christian Emmenegger

Stiftungsrat

Patronatskomitee

Unsere Partner

»Augenlicht ist kostbar – werden Sie Hornhautspender und schenken Sie Augenlicht!«

Downloads

Kontaktieren Sie uns

* Pflichtfelder

Keradonum

Stiftung Hornhautbank
Louis-Giroud-Strasse 20
4600 Olten

Tel+41 58 335 31 80
Mailinfo@keradonum.ch

 

Spendenkonto

© 2020 Keradonum                                   Implementation with webBOX 4.0