Marc Thommen, Hägendorf


„Die Stiftung Keradonum gibt Menschen das Augenlicht zurück – ein schöner Gedanke welcher für möglichst viele Bedürftige zur Tatsache werden soll. Dafür setze ich mich gerne ein und leiste meinen Beitrag.“

Pedro Lenz, Olten


"Erst neulich erfuhr ich von der Stiftung Keradonum und war gleich begeistert von der Idee! Es ist doch ein wunderbarer Gedanke, durch eine Hornhautspende jemandem das Augenlicht zurückgeben zu können. Da bin ich gerne dabei."

Doris Schweizer
Schweizermeisterin im Strassenradfahren 2013


"Die Sehkraft ist Teil meines Erfolges. Sie lässt mich Gefahren blitzschnell erkennen, hilft mir meine Gegner besser einzuschätzen und ermöglicht es mir ständig den Überblick zu behalten!
Sehen bedeutet ein Stück Lebensqualität - das möchte ich Jedem ermöglichen!"

Josef Ingold, Subingen

 

"Ich bin ein zukünftiger Augen-Hornhautspender. Nach meinem Ableben soll ein blinder Mensch in der Schweiz durch "m"eine Augen-Hornhaut wieder sehen können.

Jährlich werden in unserem Land über 1'100 Augen-Hornhäute benötigt. Es stehen jedoch nur gegen 500 Hornhäute zur Verfügung. Das möchte ich verändern helfen.

Dafür stehe ich mit meiner Person ein. Helfen Sie auch mit!"

Dr. Anton Cadotsch, em. Domprobst, Solothurn

 

"Gibt es etwas Schöneres, als einem Menschen zu ermöglichen, wieder zu sehen?"

Barbara Glutz von Blotzheim, Feldbrunnen

 

"Klare Sicht mit einer Hornhautspende!"

lic. iur. Kurt Fluri, Solothurn
Stadtpräsident Solothurn und Nationalrat

 

"Der Verlust des Augenlichts ist eine gravierende Einschränkung der Lebensqualität. Ich begrüsse deshalb die Augenhornhautbank und danke der Stiftung Keradonum ganz herzlich für ihr Engagement für die blinden und stark sehbehinderten Mitmenschen."

Durka Frey

 

"Das Augenlicht ist einer unserer wichtigsten Sinne. Deswegen ist es mir ein grosses Anliegen, dieses Projekt zu unterstützen."